Ehrenamtliche im Notfunk-Referat treffen auf die Nachbarn

  • Vom 7. bis 9. Februar trafen sich das Referat für Not- und Katastrophenfunk und das zuständige DARC-Vorstandsmitglied Werner Bauer, DJ2ET, mit Vertretern der Union Schweizerischer Kurzwellen-Amateure

    (USKA) und der Hamradio Emergency Communication Group Luxembourg. Neben dem Austausch über die aktuellen Konzepte zum Notfunk, stand als wichtiger Tagesordnungspunkt auch die Weiterentwicklung und gemeinsame Abstimmung der Konzepte auf dem Programm.

    Weitere Themen des Arbeitstreffens betrafen die Akzeptanz der 2019 durchgeführten Änderungen am Winlink Netzwerk, die Verwendung von breitbandigem Datenfunk und dessen Dienste im Notfunk sowie die kommenden Veranstaltungen im Jahr 2020. Neben einer engeren Kooperation auf der HAM RADIO 2020 in Friedrichshafen wurde auch ein darüber hinausgehender Erfahrungsaustausch und eine Zusammenarbeit vereinbart.

    Foto v.L.: Werner Bauer, DJ2ET, Oliver Schlag, DL7TNY, Niklaus Blase, HB9GUJ, Christoph Wyttenbach, HB9FWW, Paul Hetting, LX1HP, Dirk Schelhasse, DM7DS, Mendaly Ries, LX2VY, Sebastian Schlubeck, DM1SW

    Quelle: http://www.darc.de/nachrichten…treffen-auf-die-nachbarn/