Amateurfunkprüfungen in den USA – mit „Social distancing“

  • Der US-amerikanische Amateurfunkverband ARRL berichtet, dass in den USA Amateurfunkprüfungen in Zeiten der Corona-Pandemie unter speziellen Auflagen stattgefunden haben. Als einige Staaten begannen, Beschränkungen für Veranstaltungen und Aktivitäten zu lockern, hielt der Amateurfunk-Notfalldienst ARES in Grant County im US-Bundesstaat Oregon am 26. April in der Stadt John Day eine Prüfung ab, bei der die Empfehlungen zur sozialen Distanzierung befolgt wurden.

    Zur Prüfung waren maximal zehn Teilnehmer zugelassen und zwischen ihnen wurde ein Abstand von knapp 2 m eingehalten. Auch waren bei der Prüfung selbst Mund-/Nasenschutz stets zu tragen. Die Prüfung fand zudem im Freien unter einem Carport statt, was für eine entsprechende Belüftung sorgte. „Wir hatten eine außerordentlich erfolgreiche Prüfung, bei der die Kandidaten alle Prüfungen der jeweiligen Lizenzklasse bestanden“, sagte Ed Ellesson, AF7YX, ARRL Volunteer Examiner Liaison für den Grant County Amateur Radio Club. Steve Fletcher, K7AA, Notfallkoordinator für Grant County bemerkte, dass viele Clubs ihre geplanten Prüfungen wegen der Corona-Pandemie abgesagt hatten. „Das Grant County entschied sich, das Problem anzugehen, indem es alle Einschränkungen befolgte, aber die Prüfung trotzdem abhielt“, sagte er. „Infolgedessen kamen Leute aus dem ganzen US-Bundesstaat hierher“, sagte er. In Oklahoma veranstaltete der Mid-Del Amateur Radio Club, W5MWC, am 25. April eine Prüfungssitzung unter freiem Himmel, bei der ebenfalls die Richtlinien zur sozialen Distanzierung eingehalten wurden. Im Verlauf der dreistündigen Sitzung wurden 16 Kandidaten geprüft, und alle waren erfolgreich. Darüber berichtet das britische Nachrichtenportal Southgate mit Verweis auf die ARRL. Für die Amateurfunkprüfungen hierzulande hatte die Bundesnetzagentur Mitte März bekanntgegeben, dass Prüfungen bis zum 15. Mai zunächst ausgesetzt werden: https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/archiv-details/news/bnetza-setzt-amateurfunkpruefungen-bis-zum-15-mai-aus/. Neuere Informationen hat die BNetzA noch nicht bekanntgegeben und liegen noch nicht vor.

    Quelle: http://www.darc.de/nachrichten…sa-mit-social-distancing/