Virtuelle Generalkonferenz der IARU Region 1 startete am Sonntag

  • Die Generalkonferenz der IARU-Region 1, die ursprünglich in Novi Sad, Serbien, stattfinden sollte, findet seit Sonntag nun online statt. Weit über 200 Delegierte und Beobachter aus fast 50 Mitgliederverbänden haben sich über den Online-Zugang angemeldet. Nahezu 90 Vorträge sind zur Diskussion vorgesehen. Die Konferenz wurde formell von IARU-Präsident Tim Ellam, VE6SH, eröffnet.

    Die Diskussionen werden in vier Hauptströmungen stattfinden: Organisatorisches und Administratives, HF, VHF+ und EMC. Weitere Stream-Treffen werden sich mit Fragen des Frequenzspektrums, rechtlichen und politischen Beziehungen und Jugendinitiativen befassen. Vor Beginn der Konferenz sagte der Präsident der IARU-Region 1, Don Beattie, G3BJ: „Es ist enttäuschend, dass wir uns nicht persönlich treffen werden, aber in diesen unsicheren Zeiten gibt uns die moderne Technologie die Möglichkeit, unsere Geschäfte aus der Ferne abzuwickeln. Ich freue mich auf eine konstruktive und weitreichende Diskussion über viele der Herausforderungen, denen sich der Amateurfunk heute gegenübersieht. Wir beabsichtigen auch, im Jahr 2021 eine persönliche Veranstaltung abzuhalten, die sich in einer Workshop-Umgebung mit einigen Schlüsselaspekten der Zukunft des Amateurfunks befassen wird“. Ein täglicher Bericht über den Verlauf der Konferenz wird im Laufe der kommenden Woche, beginnend am Sonntagabend, veröffentlicht werden unter https://iaru-r1.org (engl.).

    Quelle: http://www.darc.de/nachrichten…on-1-startete-am-sonntag/