Chris Fallen, KL3WX, SK

  • Dr. Chris Fallen, KL3WX, ist im Februar 2024 in seinem Haus in Albuquerque, New Mexico, gestorben. Das teilt die University of Alaska Fairbanks (UAF) mit. Chris war von März 2018 bis März 2019 leitender Wissenschaftler bei HAARP (High-Frequency Active Auroral Research Program). 2004 kam er als Doktorand nach Fairbanks, nachdem er einen Master of Arts in Mathematik an der University of Kansas und einen Bachelor of Science am Fort Lewis College in Colorado abgeschlossen hatte. Chris schloss seinen Doktortitel in Weltraumphysik an der UAF im Jahr 2010 ab.

    Seine wissenschaftliche Leidenschaft war ansteckend, seine Freundlichkeit, Großzügigkeit und Bereitschaft, sein Wissen mit anderen zu teilen trugen dazu bei, ein Gefühl der Gemeinschaft und Zusammenarbeit unter denjenigen zu fördern, die sich in den sozialen Medien wissenschaftlich austauschen.

    In Andenken an Chris sendete das High-Frequency Active Auroral Research Program (HAARP) gestern, am 3. März zwischen 0700-0710 UTC, eine Sondersendung. 2017 nutzte Chris HAARP, um Bilder der UAF- und GI-Logos via Slow Scan TV (SSTV) an Funkamateure in aller Welt zu übertragen. Zu Ehren von Chris wurde sein Experiment auf 7.750 kHz nachgestellt, begleitet von seinem Amateurfunk-Rufzeichen KL3WX im Morsecode. Die Einsendung der empfangenen SSTV-Bilder und Empfangsberichte von dieser Sendung ist erwünscht. Die Berichte können an uaf-gi-haarp@alaska.edu oder an folgende Adresse geschickt werden: HAARP, PO Box 271, Gakona, AK 99586.

    (Foto: Dr. Chris Fallen in der HAARP-Anlage. Credit: Brenton Watkins)

    Quelle: http://www.darc.de/nachrichten…ws/chris-fallen-kl3wx-sk/