DARC-Funkwetterbericht: Neuerungen bei der Vorhersage der geomagnetischen Werte

  • Ab sofort nutzt der werktägliche DARC-Funkwetterbericht die "Hp60 Vorhersage" des GFZ - Deutsches GeoForschungsZentrum am Helmholtz-Zentrum Potsdam. Der geomagnetische Hpo-Index ist ein Kp-ähnlicher Index mit einer Zeitauflösung von einer Stunde, Hp60 genannt. Der Hpo-Index ist nach oben offen und beschreibt die stärksten geomagnetischen Stürme mehr nuanciert als der dreistündige Kp-Index, der maximal den Wert 9 annimmt. Die neueste Version ist Hpo V3.0, sie basiert auf einem verbesserten Algorithmus für hohe Indexwerte.

    Diese Vorhersage wird mit Hilfe eines künstlichen neuronalen Netzes erstellt, das mit historischen Daten über Sonnenwind und Interplanetarisches Magnetfeld (IMF) trainiert wurde. Die Echtzeitvorhersage verwendet Echtzeitdaten der DSCOVR-Raumsonde, die vom Weltraumwetter-Vorhersage-Zentrum (SWPC) der US-amerikanischen Wetterbehörde NOAA stammen.

    Das Modell wird stündlich ausgeführt und liefert eine Vorhersage bis zu 72 Stunden im Voraus. Dies wird erreicht, indem das Modell mit Echtzeit-Sonnenwindmessungen gefüttert wird. Die folgende Abbildung zeigt die letzte Vorhersage. Die grünen Balken zeigen die Medianwerte an, während die roten Linien den Maximalwert anzeigen.

    Quelle: https://spaceweather.gfz-potsd…casts/forecast-hp60-index

    Quelle: https://www.darc.de/nachrichte…er-geomagnetischen-werte/