Kurzanleitung zum Retevis RT3 / Tytera MD-380

  • Das RT3 kurz erklärt

    (1) Kurzanleitung zum Retevis RT3 / Tytera MD-380

    (2) Einleitung

    So ein DMR Gerät funktioniert nicht wie ein Kurzwellen oder analoges VHF/UHF Gerät. Man kann in diesem Gerät keine Frequenzen direkt eingeben. Das Gerät muss vor der ersten Benutzung mit dem PC programmiert werden. Ich versuche hier mal die Bedienung zu erklären anhand des Codeplug's den ich benutze und vielen in unserem OV aufgespielt habe




    (3) Bedienung

    Es gibt bei dem RT3 nur einen Channel/Kanal Einstellknopf für 16 Kanäle. 16 Kanäle ist natürlich nicht so viel . Im Gerät werden die Frequenzen, Relaisablagen etc. in der "Channel Information" abgelegt und dort in verschiedene Zonen zusammengefasst.
    In Jeder Zone können 16 Kanäle belegt werden. In dem Codeplug den ich verwende sind für viele Regionen in Deutschland Zonen vorhanden. Die Zonen kann man über das drücken der grünen Menütaste auswählen. Die erste Zone wird bei Starten des Gerätes automatisch geladen und kann dann direkt über den Channel/Kanal Schalter benutzt werden. Ich habe diese Zone DB0AGP-DMR genannt.

    (3.1) Kanalbelegung

    Folgende Kanäle, hier mal als Beispiel aufgeführt, sind programmiert :

    Kanal RelaisCall TS TG Erklärung
    Ch2 2 DB0AGM Refl. hier wird das DB0AGM im Timeslot 2 und Talkgroup 9 benutzt. Je nach eingestelltem Reflektor funkt man Regional in z.B. in Hamburg (4002), Berlin (4016) oder z.B. Bayern (4015 ) etc… ( siehe Reflektor Liste : http://ham-dmr.de/hdmr/reflectors.php )
    CH1 1 DB0AGM DL hier wird das DB0AGM im Timeslot 1 und Talkgroup 262 für Deutschland benutzt
    Ch3 1 DB0AGM WW hier wird das DB0AGM im Timeslot 1 und Talkgroup 1 Weltweit benutzt
    CH4 1 DB0AGM DACH hier wird das DB0AGM im Timeslot 1 und Talkgroup 20 für Deutschland,Österreich,Schweiz benutzt
    CH5 2 DB0AGM Echo hier wird der Papagei/Echo im Timeslot 2 TG 9900 benutzt
    CH6 1 DB0AGM Lok. hier wird im Timeslot 2 Talkgroup 9 = Lokal benutzt.


    die anderen Kanäle sind mit anderen Relais und dort jeweils mit TS 1 - DL und TS 2 - Reflektor belegt. Das kann man alles später mit dem PC ändern und seinen eigenen Wünschen entsprechend zusammenstellen.

    (3.2) Funktions Tastenbelegung

    Die beiden seitlichen Tasten über und unter der PTT Taste kann man frei programmieren.

    Ich habe sie folgendermaßen belegt :

    Taste 1 Taste2
    kurz drücken Scan on/off Manual Dial (nun kann man direkt eine Zahl eingeben, die nach drücken der PTT Taste gesendet wird)
    lang drücken High/Low Power Alle Töne aus/einschalten


    (4) Das erste QSO

    1. Gerät einschalten
    2. Kanal 2 wählen
    3. linke Seite - Taste 2 ( unter der PTT Taste ) drücken
    4. jetzt Reflektor eingeben, z.B. 4002 für Hamburg und die PTT Taste drücken. Man kann auch 5000 eingeben und PTT drücken, dann bekommt man vom Repeater eine Rückmeldung welcher Reflektor gerade aktiv ist.
    5. danach einfach die PTT Taste drücken und einen allgemeinen Anruf starten.

    Das war doch jetzt recht einfach oder ? :wink:

    (5) Zahlentastatur

    Die Zahlentastatur ist auch belegt und kann als Kurzwahl benutzt werden. Wenn man länger auf eine Ziffer drückt wird z.B. bei der Ziffer 2 der Reflektor 4002 ( Region Hamburg ) angezeigt . Man muss dann nur noch PTT drücken dann wird die 4002 ausgesendet und der Repeater verbindet sich mit dem Reflektor 4002. Es gibt meistens eine Rückmeldung in dem der verbundene Reflektor noch einmal genannt wird. Jetzt kann man mit drücken der PTT Taste einen Anruf auf dem Reflektor 4002 Raum Hamburg beginnen. Man landet bei diesem langen Tastendruck automatisch im Telefonbuch ( auch zu erreichen über die grüne Menütaste und Auswahl des Menü Contacts ) und kann dort auch einfach mit Pfeil hoch und runter einen anderen Eintrag wählen, bevor man die PTT Taste drückt.


    Taste Contact Zahl Erklärung
    0 TG-Echo 9990 hier kann man der Papagei, das Echo besprechen und kann seine Modulation beurteilen - Sehr hilfreich um z.B. mal verschiedene Mikes zu testen
    1 TG-DL 262 hier wird die Ziffer 262 gesendet, wenn man sich im Timeslot 1 befindet wird Talkgroup 262 angewählt und kann danach einen Deutschlandweiten Anruf machen
    2 R-4002 4002 Reflektor Region Hamburg wird gewählt ( Reflektoren bitte nur im TS2 wählen, also vorher über den Kanalschalter auf z.B. CH 2 schalten
    3 R-4003 4003 Reflektor Region Elbe Weser wird gewählt ( Reflektoren bitte nur im TS2 wählen, also vorher über den Kanalschalter auf z.B. CH 2 schalten
    4 R-4011 4011 Reflektor Region Heide wird gewählt ( Reflektoren bitte nur im TS2 wählen, also vorher über den Kanalschalter auf z.B. CH 2 schalten<
    5 R-4007 4007 Reflektor Region NRW wird gewählt ( Reflektoren bitte nur im TS2 wählen, also vorher über den Kanalschalter auf z.B. CH 2 schalten
    6 R-4006 4006 Reflektor Region Ruhrgebiet wird gewählt ( Reflektoren bitte nur im TS2 wählen, also vorher über den Kanalschalter auf z.B. CH 2 schalten
    7 R-4016 4016 Reflektor Region Berlin wird gewählt ( Reflektoren bitte nur im TS2 wählen, also vorher über den Kanalschalter auf z.B. CH 2 schalten
    8 R-4017 4017 Reflektor Region NDS Ost wird gewählt ( Reflektoren bitte nur im TS2 wählen, also vorher über den Kanalschalter auf z.B. CH 2 schalten
    9 R-4000 4000 Reflektor Trennen wird gewählt. Damit wird der Reflektor vom Repeater getrennt und man spricht danach nur Lokal auf dem Relais


    Das Gerätekennwort habe ich auf : 12345678 gesetzt. Es wird nur benötigt wenn man über das Menü/Utilities/Program Radio einige Einstellungen ändern möchte.

    Man kann dort aber nur ein paar Dinge ändern.

    Programmieren sollte man das Gerät mit der Software von Retevis. Das geht wesentlich einfacher und man erreicht alle Einstellmöglichkeiten.

    Links zur Software so wie weitere Tipps und Tricks findet Ihr im Internet.

    Ich habe dazu ein paar Hinweise und Tipps in unserem Forum amateurfunk-lueneburg.info zusammengetragen.


    73 Martin - DO2MAD

Teilen