Retevis RT-3 oder Tytera MD380 - experimentelle Firmware installieren

  • Hallo,


    wie in der Abendrunde erwähnt habe ich heute morgen nicht richtig schlafen können :sleeping: und habe einen interessanten Bericht zu der experimentellen Firmware für das Retevis RT3 oder MD380 gefunden .


    gerade eben habe mein RT3 umprogrammiert, und was soll ich sagen, das Gerät hat es überlebt :thumbsup: .


    hier mal der Link zu der Dokumentation von DG9VH .

    DG9VH übersetzt das Readme direkt von von Travis Goodspeed, KK4VCZ


    hier das deutsche ReadMe : https://github.com/travisgoods…/blob/master/README.de.md


    und hier das englische :


    https://github.com/travisgoods…ols/blob/master/README.md


    Ich werde das nicht alles noch mal aufschreiben oder gar von DG9VH kopieren, sondern nur ein paar zusätzliche Hinweise geben .


    Um diese Firmware zu aktualisieren habe ich einen kleinen Linux Rechner genommen. Hier bei mir ist das ein Raspberry Pi2 . Den benutze ich ja auch um mit dem DV4MINI Stick per DMR online zu gehen. Dazu vielleicht an anderer Stelle mal mehr, falls da auch Interesse besteht .


    Um die Firmware auf das RT3 oder MD-380 Flashen zu können benötigt man ein paar Programmpakete auf dem Linux Rechner . Die meisten waren schon auf meinem Raspberry , ich wollte nur noch mal kurz darauf hinweise , wie man diese nachinstalliert.


    folgende Pakete müssen nachinstalliert werden :
    Sollten die schon drauf sein ist das nicht schlimm, der Rechner merkt das und installiert die Pakete einfach nicht :-)


    folgende Befehle eingeben. Kann man auch einfach hintereinander schreiben dann geht es noch schneller


    Code
    1. sudo apt-get install git gcc build-essential gcc-arm-none-eabi python libusb-1.0-0


    oder einzeln nach einander


    Code
    1. sudo apt-get install git
    2. sudo apt-get install gcc
    3. sudo apt-get install build-essential
    4. sudo apt-get install gcc-arm-none-eabi
    5. sudo apt-get install python
    6. sudo apt-get install libusb-1.0-0


    jetzt kann man auch PyUSB installieren :


    Code
    1. sudo pip install pyusb --pre


    jetzt kann man mit dem folgenden Befehlt die experimentelle Firmware herunterladen


    Code
    1. git clone https://github.com/travisgoodspeed/md380tools.git


    dann in das verzeichnis md380tools wechseln :


    Code
    1. cd md380tools/


    und mit den Befehlen


    Code
    1. sudo make


    compilieren


    Jetzt wird die Firmware auf das Gerät gespielt .
    Vorher muss das Gerät bei gleich zeitigem drücken der PTT und der Funktionstatste darüber eingeschaltet werden . Das Gerät wird in den Programmiermodus versetzt . Nun das Programmierkabel mit dem Gerät und dem Raspberry Pi verbinden und folgenden Befehl auf dem Raspberry Pi eingeben


    Code
    1. sudo make flash


    Jetzt wird das Gerät geflasht . Wenn alles fertig ist sollte die neue Firmware auf dem Gerät sein . Hier hat das alles auf Anhieb gut funktioniert .


    Das war jetzt der "Schnelldurchlauf" etwas ausführlicher hat es DG9VH erklärt und beschrieben .
    dort wird auch beschrieben wie man die User Datenbank aktualisiert und auf das Gerät spielt .


    Wer Hilfe benötigt kann sich gern bei mir melden, ich kann auch , bei Bedarf, das RaspberryPi Image zur verfügung stellen oder gar einen kompletten fertig installierten Raspberry Pi verkaufen :ranger:


    So das sollte erst mal genügen für Heute .


    Gruß Martin

  • Hallo,


    Hier mal ein kleines Update .


    Die Experimentelle Firmware kann man auch unter Windows oder Mac in das Gerät flashen .


    Dazu hat KD4Z Warren eine virtuelle Maschine entwickelt die man über Virtualbox bedienen kann und so die experiementell Firmware flaschen . Man braucht also nicht lange ein Linux System zu installieren und sich damit beschäftigen, das ist alles schon erledigt und fertig eingerichtet . Auch wurden ein paar Scripte geschrieben, so das man mit ein paar Befehlen das MD380 oder RT3 ganz einfach programmieren kann .


    hier mal ein paar Infos und Links dazu :


    Ihr benötigt auf dem Rechner auf jedenfall Virtualbox . Die Software ist Freeware und funktioniert recht gut .
    Bitte auch immer die VirtualBox Extension Pack das ist eine Erweiterung das die Virtuelle Maschine unter anderem auf den USB Port des Rechners zugreifen kann . Hier der link zur aktuell verfügbaren Verion :

    http://download.virtualbox.org….1.28-117968.vbox-extpack


    Nach dem installieren von Virtualbox kann man ganz einfach das Extension Pack ausführen und es wird automtisch installiert .

    Nun können wir die Virtuelle Maschine herunterladen . Eine Link dazu findet man auf folgender Seite

    https://github.com/KD4Z/md380tools-vm

    und hier der Link zum Download anklicken : https://drive.google.com/file/…lPb3vVEt3Ym4tVHF3SDQ/view



    Diese *.ova Datei wir einfach in Vitualbox importiert .


    Das wird genau in der Deutschen Anleitung

    http://www.qth.at/oe7bsh/MD380…_KD4Z_ver_3_08oe7bsh2.pdf
    von OE7BSH erklärt .


    In der Anleitung ist eigentlich alles erklärt was benötigt wird , solltet Ihr Fragen haben oder bei der Einrichtung Hilfe benötigen , einfach hier fragen , ich versuche das dann zu erklären .


    Ich habe als erstes den Befehl "glv" ( Get Latest Version ) aufgeführt, danach ein touch lang.de eingegeben .

    Nach einem Neustart ist dann auch das Menu auf deutsch .


    Leider hat man dann noch immer das englisch Tastatur Layout ( y und z sind zum Beispiel vertauscht etc.. ). Das kann man ändern in dem man die Datei in /etc/default/keyboard ändert, dazu muss man sich aber als root anmelden , falls Interesse besteht würde ich das auch noch beschreiben .


    Oder ich flashe Euch das Gerät auf dem nächsten OV Abend oder bei anderer Gelegenheit ;):thumbup:


    Viel Spaß mit der neuen Firmware


    73 DO2MAD Martin

  • Hallo,


    Ich habe noch ein paar Interessante Tools für das MD380 - RT3 gefunden .

    https://kg5rki.com/new2/tymd380.html


    Mit dieser Software kann man die experimentelle Firmware und Usercsv ( alle DMR OM's im Funkgerät speichern ) auch unter Windows ganz leicht in das Gerät flashen .


    Es ist kein Linux System mehr notwendig .


    Ich habe die Beta Version 1.08 mal ausprobiert und das hat wunderbar funktioniert .


    hiermit können verschiende Experimentell Firmware Versionen geflasht werden die automatisch nachgeladen werden .

    hier mal einen Screenshots dazu :


    MDToolz1.png



    1. Firmware Version auswählen ( rot eingekreist )

    dort sind einmal die zwei Versionen von KG5RKI verfügbar : https://kg5rki.com/new2/tymd380.html

    oder die originalen MD380 Tools von Travis Goodspeed, KK4VCZ http://md380.tools/

    2. Herunterladen für die GPS Version oder nicht GPS Version ( gelb eingekreist )

    3. dannach Funkgerät in den Programmiermodus bringen und mit dem PC verbinden ( PTT Taste und Taste darüber drücken und dann einschalten , dann wird der Flash / Programmiermodus gestartet und die LED fängt an rot zu blinken

    4. kann man einfach eine fertige Datei flashen ( blau eingekreist ) dazu muss man oben bei FILENAME voher eine Datei auswählen .


    DIe Userdaten Bank kann man einfach mit den Menus darunter herunteladen und auf das Gerät spielen . Dazu wird das Gerät ganz normal gestartet .


    1. Herunterladen ( Download Update )

    2. Flash drücken ( vorher Gerät normal einschalten und Kabel mit dem PC verbinden)


    Ich denke das erleichtert eingen von Euch das flashen vom Retevis RT3 oder Tytera MD380 .


    73 Martin - DO2MAD

  • Hallo,


    hier noch mal der Hinweis, wie Ihr bei der virtuellen Maschine von KD4Z das Tastatur Layout ändern könnt .

    Leider hat man dann noch immer das englisch Tastatur Layout ( y und z sind zum Beispiel vertauscht etc.. ). Das kann man ändern in dem man die Datei in /etc/default/keyboard ändert, dazu muss man sich aber als root anmelden , falls Interesse besteht würde ich das auch noch beschreiben .


    1. mit dem Befehl "su" root Status erlangen um Systemdateien ändern zu können . Das Passwort ist "tyt" .

    ACHTUNG das "y" ist beim englischen Tastaturlayout Layout das "z" ! Also tzt eingeben ;)

    2. mit dem Befehl nano /etc/default/keyboardkann man das Layout ändern . Einfach den Wert XKBLAYOUT="us" in "de" ändern

    3. den Nano Etitor mit ctrl-x und enter verlassen

    4. mit dem Befehl reboot die virtuelle Maschine neu starten .


    nun sollte das Tastatur Layout der deutschen Tastatur entsprechen .


    Es kann sein das irgendwann, nach dem Befehl glv - (Get Latest Version) die Virtuelle Maschine ein neues Update bekommt und wieder das US Layout eingestellt wird .


    Das ist ja nicht schlimm, Ihr wisst ja jetzt wie man wieder das deutsche Layout einstellt


    73 Martin - DO2MAD

  • Habe Mein Tytera MD-380 mit einer Beta Version geflasht jetzt kann Ich das gerät nicht mehr benutzen da es mit einem Passwort geschützt ist? Kann Mir jemand helfen das Ich Mein Tytera MD-380 wieder Benutzten kann!

    Tytera.jpg

  • Hallo,


    Wie macht sich das mit dem Passwort bemerkbar ? Wann wird danach gefragt ?

    Ein einschalten des Gerätes ?

    Vielleicht liegt es auch am Codeplug .


    Da gibt es in den General Settings einen Menu Punkt Password and lock Enable , vielleicht ist ja nur dort der Haken gesetz worden .


    pw.png


    Gruß Martin